Nicht systemrelevant: Wer schützt die Polizisten?

Was passiert, wenn ein Verbrecher einem Polizisten in den Kopf schießt? Sorgt der Staat dann für das Opfer oder für den Täter? Polizisten wie Mario K. kennen die Antwort. Der 42 Jahre alte Berliner Polizist Mario K. versteht die Welt nicht mehr. Nachdem im Sommer 2009 ein Russlanddeutscher in einem Dresdner Gerichtssaal eine Ägypterin tötete, bekundete auch Bundeskanzlerin Angela Merkel den Angehörigen des Opfers ihr Beileid. Politiker aller Parteien traten für die Angehörigen des ägyptischen Opfers ein, die Bürger bildeten mehrere Tage lang Lichterketten. Das ist die eine Seite der politischen Korrektheit. Sie sehen wir dort, wo viele Kameras und Journalisten auftauchen. Ganz anders erging es dem Polizisten Mario K. – bis heute hat sich nicht ein Politiker nach seinem Befinden erkundigt, es gab keine Lichterketten.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: