Chile: Die Risiken der Mine waren vorher bekannt

Millionen Fernsehzuschauer und Zeitungsleser in aller Welt haben gebannt die an ein Wunder grenzende und fast reibungslos verlaufende Rettung der 33 Bergleute verfolgt, die in einem chilenischen Bergwerk eingeschlossen waren. Wir waren Zeuge, wie die Kumpel, die 69 Tage lang in 660 Meter Tiefe ausgeharrt hatten, und fünf zusätzliche Rettungskräfte einer nach dem anderen mit einer speziell für diesen Zweck gefertigten Rettungskapsel nach oben gebracht wurden. Nie zuvor hatten Bergleute so lange Zeit unter Tage verharrt. Doch bei aller Freude über ihre Bergung bleiben ernste Fragen, wie es geschehen konnte, dass die Arbeiter in dem Bergwerk überhaupt einem so hohen Risiko ausgesetzt wurden.

Weiterlesen »

Advertisements

Eine Antwort to “Chile: Die Risiken der Mine waren vorher bekannt”

  1. Mein polnischer Kumpel hat mir einmal einen polnischen Spruch erzählt – „Polen sind klug, aber erst nach Schäden“. Ich sehe das ist auch in Chile aktuell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: